Olching: 08142 / 3060
Dachau: 08131 / 318880

Die Historie des Autohaus Rauscher

Von der Pike auf


Das Autohaus Rauscher ist ein Familienunternehmen und blickt auf mehr als ein Jahrhundert Erfahrung zurück. Was mit Pferden und Kutschen begann, wird heute mit Automobilen weitergeführt. Unseren Kunden danken wir herzlich für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit in dieser langen Firmenhistorie.

Die Geschichte unseres Unternehmens möchten wir Ihnen hier von Beginn an darstellen:


1868 gründete der Ururgroßvater von Johann und Reiner Rauscher die Huf- und Wagenschmiede in der Hauptstraße 1, am heutigen Bahnhof von Olching.

Der älteste Spross dieser Familie war Johann Rauscher, der eine eigene Hufschmiede in der Hauptstr. 25 gründete. 

Wiederrum dessen Sohn, der ebenfalls Johann hieß und sowohl ein gelernter Hufschmied als auch KFZ-Mechaniker war, gründete gemeinsam mit seiner Frau Anna Rauscher in der Hauptstraße 75-77 einen KFZ-Reparatur Betrieb.

Dieser Betrieb war bis ins Jahr 2014 der zentrale Standort des Autohaus Rauscher in Olching.

1960 wurde der Betrieb zur offiziellen Ford-Vertrags-Werkstatt, was einen ordentlichen Schub an Innovation und Know-How mit sich brachte.

Kurz darauf fand der Einstieg in das Tankstellen-Geschäft statt. 

Im Bild zu sehen die Caltex Tankstelle mit der alles begann. Bemerkenswert für die damalige Zeit ist die frei schwebende Dach-Konstruktion.

Die Tankstelle wird sich in den nächsten Jahrzehnten ständig weiterentwickeln. Unter mehrmaligem Markenwechsel steigt die Anzahl der Zapfsäulen und eine Waschstraße wird errichtet.

Auf dieser Luftaufnahme ist das Betriebsgelände des damaligen Autohaus Rauscher zu sehen.

Hier wuchs auch die nächste Generation der Familie Rauscher auf: Johann und Reiner Rauscher.

Gemeinsam mit einer stetig steigenden Zahl an Mitarbeitern verwandelten sie den Kuhstall in eine Gebrauchtwagenhalle und bauten das alte Wohnhaus zu einer Buchhaltung um.

1978 wurde das Geschäftsfeld wieder einmal erweitert - das Autohaus Rauscher wird zum Ford-Haupthändler ernannt.

Der Showroom für die Neufahrzeuge befand sich anfangs in der späteren Service-Annahme neben der Werkstatt.

Knapp 20 Jahre später (1999) wurde der Ford-Haupthändler Autohaus Till in Dachau übernommen.

Im Jahr 2000 wurde mit 3 weiteren Partnern das Autohaus S&W in Weilheim als Ford- und Volvo-Händler gebaut.

Da das Gebäude des übernommenen Händlers Till schon recht marode war, man das Dachauer Marktgebiet aber weiterhin bedienen wollte, wurde im Dachauer Industriegebiet ein neues Autohaus errichtet und im Jahre 2007 eröffnet.

Nach vielen Jahrzehnten Autohaus-Betrieb auf dem Gelände in der Hauptstraße war es dann auch in Olching soweit.

Am Ortsausgang in Richtung Gröbenzell wurde in der Johann-G.-Gutenberg-Straße 1 ein neues Autohaus errichtet und 2014 eröffnet.

Auch hier wurde, wie schon 2007 im Betrieb in Dachau die Marke Citroën mit in das Angebot aufgenommen. Im Bereich der Werkstatt wurde das Autohaus als Bosch-Service zertifiziert und kann somit alle Fahrzeuge in der Region - unabhängig von Marke und Modell - unter Erhalt der Hersteller-Garantie warten und reparieren. 

Auch der Bereich der Tankstelle ist stark gewachsen. Neben LKW-Spur, LPG-Autogas-Tanksäule und einem deutlich größeren Shop mit Bistro wurde sogar ein professioneller Waschpark für die Fahrzeugpflege errichtet.

Konzept, Layout und Programmierung von meinautohaus.de